Go to footer

Musikempfehlungen

Aktuelle und vergangene Filme, Fernseh-Serien und -Programme, Musiker, Alben, Konzerte und Songs

Musikempfehlungen

Beitragvon KitKaos » Do 20. Mai 2010, 14:34

So, ich dachte, ich starte dieses Thema mal, da ich immer wieder auf der Suche nach guter Musik bin. :)

Was ich i.d.R. (aber bei weitem nicht ausschließlich) hör: Indie Rock, Alternative, viel Gitarre darf sehr gern sein, gern auch bissl punkig oder poppig. :)

Wer also meint, er hat Bands/Künstler, die mir gefallen könnten und die ich unbedingt gehört haben sollte, immer her damit. :)
"I am Clark Kent. I need to be Clark. I'd go crazy if I'd have to be Superman all the time."

"Creativity is the residue of time wasted." (Albert Einstein)

"The future is there ... looking back at us. Trying to make sense of the fiction we will have become. And from where they are, the past behind us will look nothing at all like the past we imagine behind us now. ..."
-- ("Pattern Recognition", William Gibson)
Benutzeravatar
KitKaos

Der verbreitetste Glaube ist das Wissen.

Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2945
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 15:41
Wohnort: East of the Sun, West of the Moon
Mein Superman: Clark Kent


L'Arc~en~Ciel

Beitragvon KitKaos » Di 27. Jul 2010, 21:03

Sorry, Doppelpost, aber jetzt hätte ich doch glatt eine Musikempfehlung...

Nachdem ich vor ein paar Tagen einfach wieder gemerkt hab, was für ein Hardcore-Fan ich eigentlich bin, dachte ich mir, ich verbreite Kunde von der besten Band der Welt (auch wenn diesen Titel eigentlich ja schon andere für sich in Anspruch genommen haben), denn hier in Europa sind sie einfach noch nicht so bekannt...

Bild


Wer oder was sind denn nun also L'Arc~en~Ciel? - diese Band mit dem französischen Namen und den komischen Tilden drin...
L'Arc~en~Ciel wurde 1991 in Osaka/Japan gegründet - damals noch als Visual Kei (stilmäßig irgendwo in der Nähe von Goth, Metal und Emo anzusiedeln, würd ich spontan sagen), was sich allerdings recht schnell relativiert hat. Bereits mit ihrem ersten Album "DUNE" (1993) haben sie ihren ganz eigenen Stil entwickelt und verfolgt, und sind damit auch auf Platz 1 der Indies Charts gelandet. Seitdem haben sie eigentlich ihren festen Platz in der japanischen Rock-Szene. In den letzten paar Jahren kamen dann auch eine Handvoll Konzerte außerhalb von Japan und wachsende Bekanntheit im Rest der Welt hinzu. 2011 haben L'Arc ihr 20-jähriges Band-Jubiläum und es geht das Gerücht um, dass dieser spezielle Anlass wohl mit einer Welt-Tournee begangen wird...

Und was für Musik machen L'Arc~en~Ciel jetzt eigentlich so?
Wie schon gesagt, die Band hat ihren ganz eigenen Stil und jeder bringt sich ein. Erst vor kurzem wurde eine 4-CD-Sammlung veröffentlicht mit jeweils einer CD für jedes Band-Mitglied: jeweils die 7 Lieblinge der selbst geschriebenen Songs.
Musikalisch bewegt sich die Band mühelos zwischen Hardrock und Pop - mit Einflüssen aus Metal, Punk, Wave, Swing, etc. etc. etc. Markenzeichen sind neben Hydes rockig-rauchiger Stimme (die einen erstaunlichen Umfang hat) Kens "heulende" Gitarrenriffs und Tetsus oft eher nach Gitarrenspiel klingende Basslines.
Hier ein paar Beispiele:
Driver's High
(Einer der allerersten Songs, die ich damals von L'Arc gehört und gesehen hab und bei dem man einfach auch recht schnell merkt, was für Kindsköpfe die vier sind.)
Shout at the Devil
(Einer ihrer härteren Songs und eine sehr gelungene Live-Version - das Quietschgrün einfach mal ignorieren.)
Pieces
(Das absolut beste ihrer Musikvideos, meiner Meinung nach. Und ein wunderschöner, eher softerer Song dazu.)
Blurry Eyes
(Meine persönliche Einstiegsdroge und ein inzwischen sehr alter aber nach wie vor sehr guter Song. Ja, und die Haare, das hatte man anscheinend damals so. ;) )
MY HEART DRAWS A DREAM
(Ein Song vom aktuellen Album und vom Sound her relativ typisch L'Arc.)
Ich könnte jetzt noch jede Menge mehr Songs hier anführen, aber fürs Erste muss das mal reichen...

Bild


Tja, und wer gehört alles zu L'Arc~en~Ciel?
Vier extreme Vollblut-Musiker, die trotz fortgeschrittenen Alters (sie sind inzwischen alle über 40) auch noch ganz gut aussehen.
~ hyde
Vocalist und Frontmann der Band. Außerdem spielt er bei einigen Songs zusätzlich Gitarre, Saxophon oder Mundharmonika. Ein absoluter Power-Zwerg mit viel Humor - er ist auch für einen sehr großen Anteil der Songtexte verantwortlich. In Band-Pausen arbeitet er immer wieder an diversen Solo-Projekten (aktuell: VAMPS).




~ ken
Gitarrist der Band und in der Regel für einen großen Teil der Arrangements und einige Melodien verantwortlich. Bei einigen Songs singt er auch Background-Vocals, spielt Keyboard oder Schlagzeug. Viele seiner Konzert-Ansagen handeln von Essen. In Band-Pausen ist er aktuell als Solo-Künstler unterwegs.





~ tetsuya
Ehemals tetsu; Bassist und Bandleader von L'Arc~en~Ciel. Auch er hat schon einiges an Melodien für L'Arc geschrieben, spielt zudem Gitarre, singt Background-Vocals und hin und wieder sogar Lead Vocals. Bouncy und farbenfroh ist sein zweites Markenzeichen eine Banane. In Band-Pausen hat er noch das meiste mit L'Arc zu tun, schafft es allerdings auch immer wieder, an seiner Solo-Karriere zu feilen.



~ yukihiro
Drummer der Band und erst seit 1997 dabei, aber inzwischen nicht mehr wegzudenken. Er spielt außerdem Bass, ist für L'Arcs Remix-Album verantwortlich und hin und wieder als DJ unterwegs. Yukihiro ist der stillste (aber nicht minder versaute, spaßige) der vier. In Band-Pausen hat er sein Solo-Projekt Acid Android.





Ja, und weiter...?
Ganz einfach - anhören, mehr hören, und weil ich so ein neugieriger Mensch bin, wäre eine Rückmeldung natürlich auch klasse... ;)

Hier sind erst mal noch die Links zu L'Arc~en~Ciels offizieller Homepage und ihrer MySpace-Seite:
http://www.larc-en-ciel.com/en/
http://www.myspace.com/larcenciel
"I am Clark Kent. I need to be Clark. I'd go crazy if I'd have to be Superman all the time."

"Creativity is the residue of time wasted." (Albert Einstein)

"The future is there ... looking back at us. Trying to make sense of the fiction we will have become. And from where they are, the past behind us will look nothing at all like the past we imagine behind us now. ..."
-- ("Pattern Recognition", William Gibson)
Benutzeravatar
KitKaos

Der verbreitetste Glaube ist das Wissen.

Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2945
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 15:41
Wohnort: East of the Sun, West of the Moon
Mein Superman: Clark Kent


Re: Musikempfehlungen

Beitragvon Kyo » Di 27. Jul 2010, 22:49

Ich brauch mir die Lieder von Laruku ja nicht anhören, also bei YT ;D
+auf die eigene Playliste gerade schaut+ +huuuuuuuuuuust+
Muss ich da mehr sagen? Ich ma die Lieder von denen, auch wenn mir manchmal Hydes Stimme auf den Senkel geht xD

Was so ähnlich wie Laruku seien soll, soll ja yukihiros Projekt 'Acid Android' sein...
Was geht noch in die Richtung? Boar... Keine Ahnung wirklich...
Mir würden da B'z, Miyavi und was Gitarre angeht hide einfallen...
(ich bin leider eher mehr im japanischen doch mehr bewandert, als wo anders)
Vielleicht noch T.M.Revolution und Abingdon Boy School? Wie gesagt... Was so Musikrichtungen angeht bin ich schlecht informiert. xD
If something looks like a duck, walks like a duck and talks like a duck, chances are pretty good, that is a duck!

Bild
animenmore / my.anm
deutschsprachiger Verein/Community zu Japan, Anime, Manga, J-Musik, Rollenspiel MIT Radio
Benutzeravatar
Kyo

'A good horse is like a member of the family.'

Lokalreporter
Lokalreporter
 
Beiträge: 293
Registriert: So 3. Jan 2010, 17:01
Wohnort: Im Hessenländle


Re: Musikempfehlungen

Beitragvon KitKaos » Di 27. Jul 2010, 22:58

Yeah, da mag noch wer L'Arc! :happydance: Obwohl ich das bei dir ja schon so halb wusste. :D Würdest ja kaum Sachen in deiner anm-Playlist haben, die du nicht auch magst. ;) Tja, Hyde... angeblich kann es ja vorkommen, dass er sich bei Konzerten nicht richtig einsingt, womit seine Stimme erst ab etwa der Hälfte richtig da ist... *hust hust* Obwohl, eine geniale Show ist es trotzdem allermeistens! :D

Aber hm, was ich bisher von Acid Android so gehört hab, ist von L'Arc komplett verschieden - musikalisch noch weiter weg als die Solo-Projekte der anderen drei, imho. Ich mag ja trotz aller rosa Poppigkeit Tet-chans Solo-Sachen sehr gern...

B'z und Miyavi find ich auch klasse. Hide ist mir allerdings einen Tick zu hart... Von den anderen hab ich bisher noch zu wenig gehört.
"I am Clark Kent. I need to be Clark. I'd go crazy if I'd have to be Superman all the time."

"Creativity is the residue of time wasted." (Albert Einstein)

"The future is there ... looking back at us. Trying to make sense of the fiction we will have become. And from where they are, the past behind us will look nothing at all like the past we imagine behind us now. ..."
-- ("Pattern Recognition", William Gibson)
Benutzeravatar
KitKaos

Der verbreitetste Glaube ist das Wissen.

Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2945
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 15:41
Wohnort: East of the Sun, West of the Moon
Mein Superman: Clark Kent


Re: Musikempfehlungen

Beitragvon Kyo » Di 27. Jul 2010, 23:50

hide hat auch 'leichte' Sachen ;D

T.M.Revolution ist Takanori Nishikawa's Soloprojekt.
Und Abingdon Boys School eben sein jetziges Band-Projekt. ^^"

T.M.Revolution - Hot Limit - Madan ~der-frieschutz~

Abingdon Boys School - HOWLING - JAP

hide - Tell Me Find das nicht so hart. ^^"
Liegt vielleicht aber auch dran, dass mein 'Einstieg' in die japanische Musik über hide und X-Japan war xDD (Boar.. das ist schon über 10 Jahre her...)

(Wie würdest du dann Diru und Co beschreiben? Was so Rock im japanischen angeht, könnte ich dir einige Bands auflisten +lach+)
If something looks like a duck, walks like a duck and talks like a duck, chances are pretty good, that is a duck!

Bild
animenmore / my.anm
deutschsprachiger Verein/Community zu Japan, Anime, Manga, J-Musik, Rollenspiel MIT Radio
Benutzeravatar
Kyo

'A good horse is like a member of the family.'

Lokalreporter
Lokalreporter
 
Beiträge: 293
Registriert: So 3. Jan 2010, 17:01
Wohnort: Im Hessenländle


Re: Musikempfehlungen

Beitragvon C_K_unlimited » Do 19. Aug 2010, 11:08

Ich bin da grade über was gestolpert...
Eine interessante Kombination, die ich total genial finde: Orgel und Saxofon!!!!
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=qyVU54a4KkM[/youtube]
Bild
Benutzeravatar
C_K_unlimited

Ressortleiter
Ressortleiter
 
Beiträge: 2827
Registriert: So 3. Jan 2010, 19:12
Mein Superman: fliegt


Re: Musikempfehlungen

Beitragvon Magss » Do 19. Aug 2010, 18:31

also die Kombi ist genial, das Stück ist jetzt nicht ganz so meins... aber was für eine Akustik!
Und erschwerend kommt hinzu (ich habe einen Organisten in meinem Umfeld), dass die Töne der Orgel aufgrund ihrer Größe total zeitversetzt kommen. Ein Zusammenspiel mit Orgel ist also immer etwas total schwieriges, weil die beide nicht nach ihrem Gehör spielen dürfen, sondern praktisch immer falsch einsetzten müssen (wenn ich es denn richtig verstanden habe)

Aber ein super Hinweis
Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller. Aber zu klein für die Gier einzelner.
Gandhi
Benutzeravatar
Magss

Magss

Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1739
Registriert: So 3. Jan 2010, 00:20


Re: Musikempfehlungen

Beitragvon C_K_unlimited » Do 19. Aug 2010, 18:38

Das Stück fand ich jetzt auch solálá, aber eben die Kombi und Saxofon in einer Kirche klingt eh total umwerfend. (Okay da bin ich als Sax-Spieler eh vorbelastet. :P )

Was du da über das Zusammenspiel sagst klingt logisch.
Bild
Benutzeravatar
C_K_unlimited

Ressortleiter
Ressortleiter
 
Beiträge: 2827
Registriert: So 3. Jan 2010, 19:12
Mein Superman: fliegt


Re: Musikempfehlungen

Beitragvon Magss » Do 19. Aug 2010, 19:25

du spielst Saxophon?

Kennst du Barbara Thompson?

Der weltbeste Saxophonspielerin - finde ich - leider nicht mehr wirklich aktiv, weil an Parkinson erkrankt. Aber die hat mal eine CD in Frankreich in einer Kirche aufgenommen. Nur Sax pur. Akustik. Und dann dieses Instrument. Und dann diese Art es zu spielen... grandios... phänomenal... fantastisch

Gibt es leider nichts auf Youtube (jedenfalls nicht in dieser Kirche, von Barbara Thompson schon)
Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller. Aber zu klein für die Gier einzelner.
Gandhi
Benutzeravatar
Magss

Magss

Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1739
Registriert: So 3. Jan 2010, 00:20


Re: Musikempfehlungen

Beitragvon C_K_unlimited » Do 19. Aug 2010, 21:24

Jep. Ich spiele Saxophon, zwar nicht gut und nicht oft, aber ich weiß was ich tun mus, dass da eine (meist richtige) Melodie raus kommt. ;)

Barbara Thompson sagt mir spontan nichts, aber Sax in einer Kirche ist einfach genial. Da hat sich sogar mein Stümpergehupe ganz okay angehört.
Bild
Benutzeravatar
C_K_unlimited

Ressortleiter
Ressortleiter
 
Beiträge: 2827
Registriert: So 3. Jan 2010, 19:12
Mein Superman: fliegt


Re: Musikempfehlungen

Beitragvon C_K_unlimited » Fr 10. Dez 2010, 10:13

Ich bin heute morgen grade am 'Zaz' hören.



Was ihr vielleicht von ihr kennt ist 'Je veux'


(beide vids hab ich bei Youtube entdeckt, sind nicht meine)
Bild
Benutzeravatar
C_K_unlimited

Ressortleiter
Ressortleiter
 
Beiträge: 2827
Registriert: So 3. Jan 2010, 19:12
Mein Superman: fliegt


Re: Musikempfehlungen

Beitragvon Tahu » Fr 10. Dez 2010, 17:52

cool, die Französin kenne ich. Sie hat mal als Straßenmusikerin ihr Geld verdient, glaube ich. Ist in Frankreich die neue Edith Piaf oder so was.

Coole Songs.
Benutzeravatar
Tahu

I left behind a glass slipper and a businesscard in case the prince is really dumb - Lorelai Gilmore

Redakteur
Redakteur
 
Beiträge: 708
Registriert: Mi 24. Feb 2010, 20:50


Re: Musikempfehlungen

Beitragvon C_K_unlimited » Sa 11. Dez 2010, 12:04

Ist in Frankreich die neue Edith Piaf oder so was.

Das kann gut sein. Zumal die Stimme nicht unähnlich ist.
'La vie en rose' ist ja auch ein Song, mit dem Edith Piaf Erfolg hatte. Das ganze in jazzig, gefällt mir richtig gut. :)
Bild
Benutzeravatar
C_K_unlimited

Ressortleiter
Ressortleiter
 
Beiträge: 2827
Registriert: So 3. Jan 2010, 19:12
Mein Superman: fliegt


Re: Musikempfehlungen

Beitragvon KitKaos » So 12. Dez 2010, 13:50

Ich hab schon die ganze Zeit überlegt, woher ich Zaz denn kenn... Vor einer Weile lief mal eine Reportage über sie. Und sie macht wirklich sehr chillige, jazzige Musik. :D
"I am Clark Kent. I need to be Clark. I'd go crazy if I'd have to be Superman all the time."

"Creativity is the residue of time wasted." (Albert Einstein)

"The future is there ... looking back at us. Trying to make sense of the fiction we will have become. And from where they are, the past behind us will look nothing at all like the past we imagine behind us now. ..."
-- ("Pattern Recognition", William Gibson)
Benutzeravatar
KitKaos

Der verbreitetste Glaube ist das Wissen.

Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2945
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 15:41
Wohnort: East of the Sun, West of the Moon
Mein Superman: Clark Kent


Re: Musikempfehlungen

Beitragvon Magss » So 23. Jan 2011, 13:51

ich bin mir nicht ganz sicher, ob es hier Freunde dafür gibt...

aber ich habe gerade ein geniales Video (nebenbei auch in Klang- und Bildqualität) bei Youtube entdeckt, die von mir absolut hoch geschätzte Sängerin Rachelle Ferrel sind "Welcome to my love" Wer Jazz und/oder Funk mag...

Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller. Aber zu klein für die Gier einzelner.
Gandhi
Benutzeravatar
Magss

Magss

Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1739
Registriert: So 3. Jan 2010, 00:20

Nächste

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Film, Fernsehen, Musik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste